Happy Deathday


Heute vor genau 300 Jahren fand der berühmte Freibeuter Edward Teach, genannt “Blackbeard” den Tod. Er konnte wohl eine Menge wegstecken, vor allem an harten Drogen und Alkohol – 5 Pistolenkugeln waren aber dann doch zu viel, wie überliefert wird. Sein Jolly Roger war jetzt nicht ganz so cool, wie jene der Berufskollegen, dafür war wohl sein Auftreten schockierend genug um auch ohne ausgefeiltes Corporate Design Kasse zu machen. Mein komplettes Essay zum Thema “Piraterie: Ein Geschäftsmodell” ist leider noch nicht fertig und wird wohl wegen political incorrectness nie veröffentlicht werden.
Sei’s drum. Prost.

Hinterlasse eine Antwort