rosalie

Im Alter von nur 64 Jahren ist die Stuttgarter Künstlerin rosalie verstorben. Was hat das mit Kopfblog zu tun? Ich hatte das wirkliche vergnügen einige Male für sie zu arbeiten. Das wohl großartigste ihrer Werke war das Bühnenbild zum “Ring des Nibelungen” Zyklus bei den Bayreuther Festspielen 1994 bis 1998. Von Oper hab ich keine Ahnung, von Wagner erst recht nicht, das was Inhaber in dem von mir mit gestalteten Buch “Bilder zum Ring” gesehen habe ist in meinen Augen beeindruckend sowohl farblich als auch grafisch.

Ihre Installationen im öffentlichen Raum waren ja nicht ganz unumstritten und zu Ihren Lebzeiten stand da oft das Wort “Kitsch” im Raum, was man jedoch in keinem Nachruf zu lesen bekam?

Aber Kunst geht eben wie Musik nur zwei Parteien an, den Schaffenden und den Betrachter: Natürlich kenne ich nicht ihr gesamtes Oeuvre und bei manchen Objekten habe ich ehrlich gesagt auch den Kopf geschüttelt. So wie ich sie aber kennen lernen durfte, war sie immer fröhlich, nie prätentiös und sehr freundlich und liebenswert.

Meine kleine Hommage soll an eine Lichtinstallation aus vielen bunten Eimern erinnern, die rosalie einst für das ZKM erstellt hatte.

Hinterlasse eine Antwort