Promi

megadeathUnd mal wieder was aus der Rubrik: prominente Schädel aus meinem Plattenschrank oder dem anderer Leute. Wobei ich mir hier recht schwer getan habe. Wie geht man mit Typen um, die man eigentlich für Vollidioten hält und die trotzdem was ziemlich cooles auf die Reihe bringen. Da gibt es sicher ein paar Lösungsvorschläge, die wir später in der Selbsthilfegruppe ausdiskutieren können. Aber jetzt ein herzhaftes „Pfeiff’ drauf“. Dave Mustaine hat wohl die erste Skizze des super Key-Visual-Skulls seiner Band Megadeth entworfen. Cooles Teil, welches sich durch die LP-Geschichte der Band zieht. Und jetzt zurück zur Selbsthilfegruppe …

Held in unserer Mitte …

broilers_vanitas… heißt ein starkes Stück auf der Scheibe Vanitas Records von den Broilers. Demnach sind wir wiedermal bei einer der ältesten Kategorien auf Kopfblog.de: prominente Schädel aus meinem Plattenschrank oder dem anderer Leute. Die Scheibe ist recht ansprechend jedoch sollte sich jeder der die Gelegenheit dazu hat, die Jungs und das Mädel mal live ansehen. Super! Da kann die Konserve bei weitem nicht mithalten! Ja und jetzt zur Hauptsache, dem Schädel. Das Cover ist doch tatsächlich vom Frontmann Sammy Amara selbst entworfen worden, natürlich wie so oft bei Musikern, im Nebenberuf Grafiker (alle Wahnsinnig diese Typen).

Starry Starry Night


 

 

 

 

Tatsächlich kannte ich dieses Werk von Vincent van Gogh nicht, bis ich heute zu einem anderen Schädel von ihm etwas recherchiert habe und auf dies grandiose Werk gestoßen bin. Hängt im Van Gogh Museum in Amsterdam und ist etwas größer als DIN A4. Das neben dran ist mein Facebook-Profilbild. Zwei Deppen eine Idee, wobei ich ihm noch ein Ohr voraus bin, damit hat es sich aber auch schon.

Veröffentlicht unter Promis

Hau Wech …

Hier wieder die beliebte Rubrik „Prominente Schädel aus meinem Plattenschrank, oder dem anderer Leute.” Die Dropkick Murphys sind ja so etwas wie die Fortsetzung der Pogues, nur mit anderen Mitteln, und dieser stilsichere Schädel stammt von Ihrem 2013 Album „signed and sealed in blood”. Wenn die Stimmung mal wieder am Boden ist, der Kamillentee alle und das Strickgarn aus, dann meine Empfehlung: Unbedingt auflegen!
Das Artwork ist außerdem ist von forefathersgroup.com: coole Sache.

Veröffentlicht unter Promis

Zurück zum Alltag …

… und meiner Lieblingsrubrik: prominente Schädel aus meinem Plattenschrank oder dem anderer Leute. Bevor sich Brian Schroeder alias „Pushead“ an das Cover der LP St Anger von Metallica machte, durfte er schon drei Singles der Jungs mit gestalten, auf „Harvester of Sorrow“ gibt es ein recht ansehnlichen Schädelexemplar, im 80er-Jahre-Kutten-Look. Leider hat der Knabe keine offizielle Webseite, deshalb hier  etwas völlig anderes.

Veröffentlicht unter Promis