Maurice van Brast

Nach van Gough jetzt van Brast. Hier sein Alternativentwurf für den Schädelkalender „Skulls 2013“. Geile Sache. Und jetzt lassen wir Ihn selber zu Wort kommen:

Maurice van Brast, seit 1989 Autor, Regisseur, Künstler und Gestalter aus Überzeugung, beschäftigt sich mit Walfischen, nichtvorhandenen Medien, Einhörnern und anderen Merkwürdigkeiten der experimentelleren Televisionen. Manchmal allerdings sitzt er auf seinem Lieblingsdach und schaut hinunter auf die Lichter der Stadt in der Ferne.

Maurice van Brast unterrichtet Medienkunst, visuelle Kommunikation und transmediales Storytelling und ist Direktor des Instituts für experimentelle Television Weimar (www.experimentelletelevision.de)

Lutz Härer

 

 

 

 

 

 

Lutz Härer ist nicht nur ein begnadeter Schädeldesigner, sondern auch düber hinaus ein super Partner wenn es um Illustrationen geht. Hier links nebem seinem Kalenderblatt im ”Skulls 2013″ Kalender, unser gemeinsames Projekt zum Tag des Kinderfußballs 2013 des Württembergischen Fußballverbands. Wir sind auch schon für das nächste Jahr engagiert!

Veröffentlicht unter Design

Hall of Fame

Vladi RapaportSchon gehts los …
Hier das Siegerfoto des Gewinners des diesjährigen Wettbewerbs „Schädel des Jahres 2011“ Vladi Rapaport! Er hat das Privileg in seinem Meisterwerk selbst platz nehmen zu dürfen. An dieser Stelle nochmals danke an alle Teilnehmer und alle weiteren Beteiligten. Danke.

Here he is the winner of the trophy “skull of the year 2011“ Vladi Rapaport sitting in his masterpiece. Thanks to him and all the other participants and involved people. – Thanks!